Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Übungseinrichtung zur Absturzsicherung

SCHLEIDEN. Der Kreis Euskirchen errichtet am Brandschutzzentrum in Schleiden eine Übungsplattform, die bei Ausbildungen rund um das Thema "Absturzsicherung" genutzt werden kann. Auch Anleiterübungen, etwa im Rahmen der Truppführerausbildung, sollen möglich sein. Im ersten Quartal 2013 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Den Einsatzkräften im Kreis Euskirchen steht dann eine wertvolle Übungseinrichtung zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 04. Januar 2013 um 17:48 Uhr
 

Hilfe für Helfer – Wir brauchen dich! Mach mit.

KREIS EUSKIRCHEN. Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) im Kreis Euskirchen dient der Hilfe der Kameraden durch Kameraden nach besonders belastenden Ereignissen. Welche Ereignisse und Einsatzsituationen belastend sind, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Die Erfahrung zeigt, dass bestimmte Ereignisse häufig als belastend empfunden werden:

  • Verletzte oder Tote
  • Verletzung oder Tod eines Kameraden
  • eigene körperliche Verletzung oder Erleben einer Gefahr
  • Leid, Verletzung oder Tod von Kindern
  • unklares, unzutreffendes Meldebild
  • unklare Führungsstrukturen
  • Hilflosigkeit, die eigenen Kompetenzen nicht einbringen zu können

Unsere Kameraden brauchen mitunter Hilfe - schnell und unbürokratisch, Tag und Nacht. Authentische Ansprechpartner sind gefragt, die den Einsatzdienst kennen und belastende Einsatzsituationen selbst erlebt haben. Diese Ansprechpartner helfen individuell, sei es in einem Gruppengespräch nach einem belastenden Einsatz im Feuerwehrgerätehaus oder als Kontaktperson bei einem einzelnen Kameraden daheim.

Haben Sie Interesse, in einem PSNV-Einsatznachsorgeteam mitarbeiten und als psychosozialer Ansprechpartner für Gespräche bereit zu stehen? Möchten Sie für ihre Kameraden da sein, wenn der Einsatz offiziell beendet ist aber die Eindrücke nicht aus den Köpfen verschwinden wollen? Dann melden Sie sich jetzt!

Qualifikationsprofil

  • Mindestens 24 Jahre alt
  • psychische Belastbarkeit
  • Rhetorische Fähigkeiten
  • Mitarbeit in Feuerwehr oder Rettungsdienst
  • Vertraulichkeit
  • Teamfähigkeit


Aufgaben

  • Eventuelle Ausbildung von Einsatzkräften im Bereich Umgang mit belastenden Ereignissen
  • Eigenverantwortliche Begleitung betroffener Kollegen nach belastenden Ereignissen
  • Mitgestaltung strukturierter Gruppengespräche zur Entlastung
  • Begleitung/Organisation zur weiterführenden Kollegenhilfe


Kontakt

Sie haben Interesse oder möchten sich näher über die Arbeit des PSNV-Teams informieren? Dann setzen Sie sich mit mir in Verbindung:

Rainer Brück
Kreis Euskirchen, Der Landrat
Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen
Abteilung 38
r.brueck[@]gefahrenabwehr-kreis-euskirchen.de

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 22. Dezember 2012 um 08:44 Uhr
 

Heißausbildung: Trainer werden qualifiziert

KREIS EUSKIRCHEN/DÜREN. Die Qualifizierung von Trainern für die Heißausbildung geht in die nächste Runde. Bereits in der ersten Januarwoche werden weitere Einsatzkräfte in der Bedienung der Anlage am Feuerwehrtechnischen Zentrum des Kreises Düren in Stockheim unterwiesen. Die genauen Termine werden über die Leiter der Feuerwehren auf dem Dienstweg bekannt gegeben.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 21. Dezember 2012 um 19:44 Uhr
 


Seite 102 von 105