Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

ABC-Lehrgang des Kreisfeuerwehrverbandes

MECHERNICH. Kurz vor Weihnachten 2016: Auf der Autobahn 4 machte der Fahrer eines Gefahrguttransporters eine Vollbremsung. Einer von 18 Containern, die er transportierte, schlug Leck. Auf dem Parkplatz „Am blauen Stein“ auf der Autobahn 61 bei Weilerswist schaute der Fahrer nach und bemerkte den Austritt einer Flüssigkeit, mit der er auch in Berührung kam. Die Feuerwehr wurde zum ABC-Einsatz gerufen, insgesamt rund 150 Kräfte, darunter auch Mitglieder des THW und des DRK, waren vor Ort.

Beim ABC-Verband des Kreises Euskirchen muss bei solchen Einsätzen jedes Rädchen ineinandergreifen. Um welchen Gefahrstoff handelt es sich? Besteht eine Gefahr für die Bevölkerung und für die Umwelt? Was muss getan werden? Solche Dinge werden natürlich regelmäßig geübt – so wie in den vergangenen sechs Wochen in Mechernich. Auch dabei werden Einsätze simuliert.

Weiterlesen...
 

Seminar zur neuen "Laufbahnverordnung"

EUSKIRCHEN. Mit rund 120 Führungskräften der Feuerwehren aus dem ganzen Kreis Euskirchen war die Seminarveranstaltung zur neuen "Laufbahnverordnung" für die Freiwilligen Feuerwehren ein gelungener Auftakt zur Einführung in das Thema. Als Referent konnte der langjährige Direktor der Berufsfeuerwehr Köln, Stefan Neuhoff, gewonnen werden. Der Kreisfeuerwehrverband bot die Fortbildung in Zusammenarbeit mit dem VdF NRW an.

Ende Mai 2017 trat die „Verordnung über das Ehrenamt in den Freiwilligen Feuerwehren im Land Nordrhein-Westfalen“ (VOFF NRW) in Kraft. Sie enthält zahlreiche Bestimmungen, die bei der Gestaltung der Freiwilligen Feuerwehren neue Chancen eröffnen, bspw. den Übertritt in die Ehrenabteilung mit Erreichen der Regelarbeitsgrenze (Vollendung des 67. Lebensjahres nach dem sechsten Sozialgesetzbuch).

Die neue Verordnung finden Sie im Internetangebot des Landes Nordrhein-Westfalen hier.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 14. Juli 2017 um 15:56 Uhr
 

Ausgedehnter Waldbrand - bis zu 10.000 Quadratmeter betroffen

MECHERNICH. Ein ausgedehnter Waldbrand löste am späten Samstagnachmittag (24. Juni 2017) einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. In dem Naherholungsgebiet "Altus-Knipp" bei Mechernich standen rund 8.000 bis 10.000 Quadratmeter Fichten- und Kiefernwald in Flammen. Starker Wind fachte das Feuer an und begünstigte die Ausbreitung in einer Hanglage.

 

Gegen 17.10 Uhr wurden die Feuerwehren der Stadt Mechernich zu einer "unbekannten Rauchentwicklung" alarmiert. Sowohl von der Ortslage Kommern aus, als auch aus Richtung des Mühlenparks, versuchten die Einsatzkräfte zunächst den Brand zu lokalisieren. Dabei konnten sie nur fußläufig vorgehen. Mitunter mussten bis zu 1.000 Meter lange Schlauchleitungen gelegt werden, um eine Brandbekämpfung einleiten zu können.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 24. Juni 2017 um 23:25 Uhr Weiterlesen...
 


Seite 3 von 108