Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Werbemittel Corporate Design

Was ist ein "Corporate Design?"

Vereinfacht ausgedrückt versteht man unter "Corporate Design" das vereinheitliche Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation. Eines der wesentlichen Ziele ist dabei, den Effekt der Wiedererkennung zu etablieren.

Der Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e. V. hat Ende 2010 zur Unterstützung der Feuerwehren und Forcierung der Öffentlichkeitsarbeit mit der Umsetzung eines solchen Erscheinungsbildes begonnen und in einem ersten Schritt Werbemittel beschafft, die den örtlichen Feuerwehren unentgeltlich zur Verfügung stehen. Damit kommt der Verband nicht nur seinen satzungsgemäßen Zielen nach, sondern versetzt die Feuerwehren auch in die Lage, statt Bierzeltgarnituren und Baumarkt-Pavillons professionelle Werbemittel einzusetzen. Professionelles Auftreten trägt wesentlich zu einer seriösen Außendarstellung bei und unterstreicht dabei, was die Feuerwehren in unserer modernen Zeit verkörpern: Kompetenz und Verlässlichkeit. Im Innenverhältnis wird der Kreisfeuerwehrverband sukzessive seine Internetpräsenz, Briefbögen und Ausbilderpräsentationen auf das neue Erscheinungsbild umstellen.

Das mit Hilfe einer Grafikagentur erstellte Design ist urheberrechtlich geschützt. Eine Nutzung durch Dritte - auch durch Feuerwehren im Kreis Euskirchen - für eigene Zwecke, scheidet damit grundsätzlich aus.

Der Hintergrund ist in einem der wesentlichen Grundgedanken des "Corporate Design" zu sehen: Zur Gewährleistung des Wiedererkennungseffektes ist es unabdingbar, dass die Vorgaben des Kreisfeuerwehrverbandes beachtet werden. Dies betrifft sowohl die Form- und Zeichengestaltung (Corporate Typography), die Auswahl der Farben (Corporate Color) und die Art der Formulierung (Corporate Wording) von Aussagen und Botschaften. Nur durch einen restriktiven Umgang mit Designvorlagen und Nutzungsrechten kann gewährleistet werden, dass die vorgenannten Elemente nicht willkürlich verändert werden.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 24. Mai 2011 um 14:12 Uhr