Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Klausurtagung der Kreisjugendfeuerwehr

PRÜM. In bewährter Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. fand die jüngste Klausurtagung des Kreisjugendfeuerwehrausschusses in der Jugendherberge in Prüm statt. Im Mittelpunkt stand dabei der Zukunftsworkshop, bei dem vielfältige Fragen zur Entwicklung der Jugendfeuerwehren erörtert wurden.

Bereits vor zwei Jahren hatten die Stadt- und Gemeindejugendwarte gemeinsam mit der Kreisjugendfeuerwehr dieses Thema in ihre Agenda aufgenommen. Im Vorfeld der Vorstandsneuwahlen Anfang Mai galt es nun, Rahmenbedingungen für Arbeit des neuen Vorstandsteams bis 2022 auszuloten. Ganz wichtig war dabei, die unterschiedlichen Positionen und Erwartungshaltungen abzuklopfen, so Kreisjugendfeuerwehrwart Volker Brandhoff. Insbesondere mehr Transparenz und eine stärkere Öffentlichkeitsarbeit wurden durch die Workshopteilnehmerinnen und -teilnehmer erarbeitet. Auch der Migrantenanteil in den Feuerwehren soll erhöht werden. Zudem soll eine Auseinandersetzung mit dem Thema Inklusion stattfinden.