Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Herausragende Ehrung: 70 Jahre im Feuerwehrdienst

GEMÜND. Mit einer herausragenden und nicht alltäglichen Auszeichnung wurde Rudolf Kehren, der langjährige Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schleiden, im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Löschzugs Gemünd überrascht: Stadtbrandmeister Udo Schmitz und Bürgermeister Udo Meister überreichten Kehren eine Ehrennadel des Verbandes der Feuerwehren in NRW für seine 70-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr.

Im April 1948 war Rudolf Kehren die Feuerwehr seines Heimatortes eingetreten. Zehn Jahre später nahm er bereits Führungsaufgaben als Brandmeister wahr. Nach weiteren Lehrgängen wurde er 1972 zum Leiter der Feuerwehr bestellt. Dieses Amt übte er bis 1989 aus. Rudolf Kehren gestaltete und forcierte die Feuerwehr von Nachkriegszeit über die des Wirtschaftswunders bin zur kommunalen Neugliederung mit der Zusammenlegung der Städte Gemünd und Schleiden.

Für seine Leistungen wurde Rudolf Kehren mit zahlreichen Ehrungen bedacht, unter anderem mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehr-Verbandes in Gold und der Verdienstmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes. Auch die belgische Partnerstadt Kuurne verlieh Kehren 1968 das Verdienstkreuz des Westflämischen Feuerwehrbundes.

Bis zuletzt zeichnete Rudolf Kehren auch für die Chronik der Stadtfeuerwehr verantwortlich, die er mit viel Akribie und Leidenschaft führte. Diese Funktion gab er in 2015 an Stadtbrandmeister Klemens Hensen (Foto) weiter.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 10. April 2017 um 13:33 Uhr